Mansfeld-Löbbecke Racing | ML-Racing startet in die Saison 2017
Mansfeld-Löbbecke-Racing ist ein Team der Mansfeld-Löbbecke-Stiftung und nimmt an der ADAC-Rennserie Dacia-Logan-Cup teil. Jugendliche mit psychischen Erkrankungen übernehmen Verantwortung für ein Rennsport-Team. Als Organisatoren und Boxen-Crew führen sie die Fahrer durch den Dacia-Logan-Cup 2015.
Racing, Mansfeld, Löbbecke, Stiftung, Autorennen, Dacia Logan Cup, ADAC-Rennserie
18161
post-template-default,single,single-post,postid-18161,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

ML-Racing startet in die Saison 2017

ML-Racing startet in die Saison 2017

Dominique Schaak

Dominique Schaak

Mansfeld-Löbbecke-Racing meldet sich endlich zurück. Das einzigartige Jugendhilfeprojekt geht auch in 2017 mit eigenem Team im Logan-Cup in Oschersleben an den Start.

Am 25. März geht ML-Racing mit Jonas Markworth (19) und Sven Grossmann (24) ins Rennen. Letzterer reist extra aus Frankreich an, um im Logan der Stiftung auf Punktejagd zu gehen.

Die Crew geht mittlerweile ins dritte Jahr. Zur Einleitung der Saison traf man sich nun in großer Runde in Goslar. Teammanager Jan und Fahrzeugchef Erik berichteten über die kommenden Aufgaben. Dominique Schaak, Profi-Fahrer und Freund des Teams, erklärte die Tücken der Strecke in Oschersleben.

Viele Jugendliche aus der Mansfeld-Löbbecke-Stiftung informierten sich über das Projekt und Möglichkeiten zur Teilnahme. Die ersten Bewerbungen sind schon eingegangen.